h1

Pyrrhussieg der FDP gegen GALIDA: Staatsanwaltschaft klagt an

1. September 2010
GALIDA Aktion Dekadente Römer bei FDP Darmstadt

GALIDA Aktion Dekadente Römer bei FDP Darmstadt

Wir schreiben das Frühjahr 2010. Der Vorsitzende der selbsternannten Spaßpartei Guido – FDP – Westerwelle wähnt sich in einer Zeitmaschine. Der Zustand des Landes und insbesondere die Leistungen für Erwerbslose, so Westerwelle, erinnere ihn an „spätrömische Dekadenz“. Diese bedeutende Aussage geht wochenlang quer durch die Republik. Doch von Erwerbslosen hört man dazu wenig.

In ganz Deutschland?

Nein. In der kleinen Großstadt Darmstadt findet sich am 03. März 2010 eine römische Kohorte namens GALIDA zusammen, die endlich das tut, was seit langer Zeit überfällig war. spätrömische Orgien feiern. Mit echtem Lachs, Champagner und Obst aus fernen Ländern. Da sich bei der Porsche- und Mövenpick Partei FDP bekanntermaßen gut (auf Kosten des Rests der Gesellschaft…) feiern lässt, wird das auf und unter den Tischen der lokalen FDP-Geschäftsstelle auch ordentlich vollzogen. Schließlich, so meinen die Römer, kann Westerwelle davon noch etwas lernen. Soweit zur Vorgeschichte.

Spätrömisch dekadente lecker Häppchen...

Spätrömisch dekadente lecker Häppchen...

 Nun zeigte sich in den Tagen danach, dass die FDP in einem wahrhaftigen Kaiser-Nero-Feldzug auf Verfolgung aus war. Denn der Spass der Spasspartei hört da auf, wo andere einen kritisieren. Leif Blum, der Clanchef der FDP in Darmstadt, brachte hierzu fingierte Konstrukte über angebliche Körperverletzungen und Freiheitsberaubungen in die regionale Presse:

https://galida.wordpress.com/2010/03/03/darmstadt-galida-besucht-fdp-buro/

Nachdem die Darmstädter Polizei mit ihrem Staatsschutz (!) bereits übermotiviert ermittelte und sogar extra Fahnungsbeamte auf die 1. Mai Kundgebung des DGB in Darmstadt entsandte um den GALIDA-Infostand nach Römern zu scannen, fand sich jetzt auch ein eifriger Staatsanwalt, der aus der Aktion eine Anklageschrift zimmerte. Lest selbst:

Anklageschrift wegen GALIDA FDP-Aktion Spätrömische Dekadenz in Darmstadt

Ein Pyrrhussieg wie wir meinen. Nun hat die Richterin das Wort. Wenn diese keine Orgien mag, werden demnächst wieder Römer marschieren.

Asterix und Obelix haben bereits ihre Solidarität bekundet.

Und Miraculix weilt derzeit im Druidenwald – Zutaten für den Zaubertrank zusammentragen.

Ach: Die Polizei konnte bisher zwei Römer noch nicht namentlich ermitteln und fahndet noch.

Sind wir nicht alle ein bißchen Römer?

Omnia omnibus ubique!

11 Kommentare

  1. sehr schoen! weiter so!
    viele Gruesse aus Paris
    Gebhard Moritz


  2. Die römische Spaßgesellschaft endete vor genau 1600 Jahren. Vielleicht erlebt unsere Generation noch das Ende dieser spätrömischen Spaßpartei!
    Bestimmt haben wir ein Römer-Gen, da die Südhessen innerhalb des Limes leben!


  3. Sehr schöne Aktion!


  4. Sieht nach einer einfallsreichen und gelungenen Aktion aus.
    Dagegen strafrechtlich vorzugehen zeugt von Kleingeistigkeit und Humorlosigkeit.
    Außerdem scheint ein Nerv getroffen worden zu sein – herzlichen Glückwunsch!
    Gruß von Inge


  5. Dieser langweilige Senator Flor hat die Message seines Parteikommandanten Onda Occidentalis noch nicht ausreichend verinnerlicht. Man muß die Bürger mit Panem et Circenses unterhalten. Wäre er doch mal eine Runde im Mobile Guidinis mitgefahren oder hätte im Container des Frater Magnus mitgespielt, gelacht, gescherzt und gefeiert. Als loyaler Cives Chatticus bin ich von unseren offiziellen Repräsentanten sehr enttäuscht! In Vino veritas!!! Weg mit Hartz Quattuor!


  6. Witzige Aktion!
    Das juristische Nachspiel ist aus meiner Sicht mehr als lächerlich.
    Schließlich ist ja offenbar niemand zu schaden gekommen.
    Kein Wunder, daß die Justiz überlastet ist, wenn sie sich mit solchen Lappalien beschäftigt.


  7. Herzlich Willkommen in unserem Club!
    Ich finde die Aktion super und nachahmenswert!
    Leider haben wir das Arbeitsamt in Weinheim geärgert. Nach dem auf unsere Website die Machenschaften der ARGE veröffentlicht haben, kam prompt eine Klage auf uns zu. Erst setzte man uns unter Druck und dann wollte man uns Erpressen. Aber alles hilft nichts, da wir recht haben und kriegen wollen.
    Ich kann Euch nur raten standhaft zu bleiben.


  8. […] Pyrrhussieg der FDP gegen GALIDA: Staatsanwaltschaft klagt an […]



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: