h1

best!agers-Team (Perspektive 50plus) des Jobcenter Darmstadt kauft Motivationsmaßnahme ein: „Machen Sie es wie die Hummel – tun Sie es einfach!“

29. August 2014

Wieder einmal berichten die Medien über den Umstand, dass ältere Erwerbslose auf dem Arbeitsmarkt praktisch keine Chance haben. In den vergangenen fünf Jahren nahm die Zahl der Erwerbslosen im Alter ab 55 Jahren um rund 145.000 auf 573.000 zu, während die Arbeitslosenquote insgesamt im gleichen Zeitraum zurückging. Ältere Erwerbslose sind nach wie vor die großen Verlierer am Arbeitsmarkt.

Da bedarf es mal wieder der Kreativabteilung des Jobcenter Darmstadt – dem best!agers-Team (50plus) – mittels einer Art Wunderwaffe ihre KundInnen zu beglücken. Getreu dem Motto: Wenn es schon keine Arbeitsplätze für Ältere gibt, dann tun wir mittels unserer Maßnahmen wenigstens so, als ob es an den Erwerbslosen selbst liegt, keine Arbeit zu finden.

Unter dem euphemistischen Titel „In Arbeit gehen“ läuft seit dem 20. August für 15 „arbeitslose Bewerber 50plus“ eine fünfwöchiges sogenanntes Motivationstraining in angemieteten Räumlichkeiten der Arbeitsagentur.
Der Träger dieser Veranstaltung ist die IINTERNATIONAL MOTIVATION TRAINING DEUTSCHLAND GmbH des selbsternannten Motivationstrainers Thorge Lorenzen aus Berlin. Besagter Herr Lorenzen, ehemaliger Schauspieler, Bankkaufmann und Betriebswirtschaftler, tourt selbst oder mit angeheuerten Honorarkräften nun seit mehreren Jahren bundesweit durch die Jobcenterlandschaft.
Sein Konzept könnte kaum einfacher gestrickt sein: Mittels der „Kraft der eigenen Gedanken“, dem sogenannten „positiven Denken“, sollen die Teilnehmer seines Trainings ihr „Selbstimage“ stärken und derart gestärkt quasi unaufhaltsam „mehr Eigeninitiative entwickeln, bewusster auf ihre Gesundheit achten und den Mut finden sich als aktiver Teil der Gesellschaft für sich und andere einzusetzen.“
Das positive Denken wird bei Herr Lorenzen als eine vermeintliche Universalmethode zur Lösung aller sozialen und seelischen Probleme und körperlichen Erkrankungen angepriesen, mehr noch, es soll zu andauerndem Glück und Reichtum verhelfen.

Ein bezeichnendes Beispiel aus dem Fundus des Herrn Lorenzen:
„Denken Sie einmal über folgendes nach: Obwohl eine Hummel mit ihrem sehr großen Körper in Vergleich zu den kleinen Flügeln physikalisch gesehen gar nicht fliegen kann, fliegt sie doch! Warum? Sie weiß genau was sie will, tut was sie kann, macht das Unmögliche möglich und fliegt – sie tut es einfach“

Die sogenannten objektiven „Vermittlungshemmnisse“ wie die Arbeitsmarktsituation, Alter, Gesundheit und Qualifikation der Betroffenen kann und wird auch kein Motivationstraining beseitigen!

Das hindert aber Frau Bechtel nicht daran, eine Maßnahme einzukaufen, die sich unserer Schätzung nach auf Gesamtkosten von über 20.000 Euro beläuft. Damit setzt sie die Tradition ihres Teams fort: nämlich kindisch und bevormundend mit älteren Erwerbslosen umzugehen und mit dem Geld der Steuerzahler grob fahrlässig zu verfahren!

One comment

  1. DANKE GALIDA !!!
    Angesichts der abermillionen Euro, die in unserer zunehmend solidaritätsfreien Wohlstandsgesellschaft verschwendet werden, ist der in Darmstadt sinnlos verprasste Betrag (nützt nur dem selbsternannten Trainer) nicht von großer Bedeutung.

    ABER DAS PRINZIP DES LEUGNENS UND DES ABWÄLZENZ GESAMTGESELLSCHAFTLICHER PROBLEME AUF EINZELNE

    M U S S

    angeprangert werden. Würden sich depperte Besteller von sinnlosen Artikeln eigentlich die Mühe machen, zu überlegen, wie sich die „Empfänger“ fühlen, wenn sie zuerst von dem Super-Truper-Trainer „aufpoliert“ werden und dann am Ende nichts herauskommt, wegen der strukturellen Arbeitslosigkeit NICHT HERUASKOMMEN KANN?!?

    WEITER SO, GALIDA !!!

    [Das Hessische Fernsehen hat sehr schön berichtet, jou…]



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: